Teneriffa: Verletzte Wanderin per Hubschrauber gerettet

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Mithilfe eines GES-Rettungshubschraubers musste heute auf Teneriffa eine verletzte Wanderin aus unwegsamem Gelände geborgen werden.

Wie der kanarische Rettungsdienst mitteilt, ereignete sich der Vorfall um 12.40 Uhr auf dem Weg von Chamorga nach Roque Bermejo. Dort sei die Frau gestürzt und habe sich ein mittelschweres Trauma der unteren Extremitäten zugezogen.

Durch die nach Eingang des abgesetzten Notrufes eingetroffene Besatzung des Helis wurde die Frau zunächst medizinisch erstversorgt und anschließend mittels Seilwinde aus dem Gelände geholt. Sie wurde zum Flughafen Teneriffa-Nord geflogen und dort wartenden Sanitätern übergeben. Diese brachten die Verletzte ins Hospiten Rambla.

Share.

Leave A Reply