Kanaren: Flüchtlingsboot erreicht FKK-Strand auf Lanzarote

0

Trotz verstärkter Kontrollen an den afrikanischen Küsten gelangen immer noch Boote mit illegalen Einwanderern auf die Kanaren. Wie die Behörden auf Lanzarote mitteilen, erreichte auch heute wieder solch ein Boot die Küste der Gemeinde Haría.

Entdeckt wurde die Patera um 08.00 Uhr in der Gegend des FKK-Strandes Charco del Palo. Bei den Migranten handelt es sich um neunzehn Männer aus Nordafrika. Hiervon musste ein Insasse wegen 38,5 Fieber ins Hospital José Molina Orosa gebracht werden.

Alle anderen wurden nach einem Corona-Schnelltest für 72 Stunden in die Obhut der Nationalpolizei überstellt. Mit dieser erneuten Ankunft erreichten in diesem Jahr schon 2.700 Migranten auf 87 Booten aus Ländern südlich der Sahara und Nordafrika die Kanaren – mehr als im ganzen vergangenen Jahr!

Share.

Leave A Reply