Gran Canaria: Rote Fahne ignoriert » Mann (†55) ertrunken

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Wie das Rote Kreuz auf Gran Canaria mitteilt, ertrank gestern ein Badegast an der Küste der Gemeinde Santa María de Guía nach einem erlittenen Herzstillstand.

Laut Bericht der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall um 11.21 Uhr an der Playa de Vagabundo. Dort sei der Mann an dem wegen starker Strömungen rot geflaggten Strand in Schwierigkeiten geraten. Er wurde nur wenig später von zwei Surfern etwa 20 Meter vor der Küste im Wasser treibend entdeckt und an Land gebracht.

Trotz aller von Rettungskräften am Strand eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen konnte der 55-Jährige jedoch nicht mehr zurück ins Leben geholt werden. Beteiligt an dem Einsatz waren neben der Besatzung des Rettungswagens, Beamten der Policía Local und Guardia Civil auch die Seenotrettung.

Share.

Leave A Reply