Teneriffa: Boot mit 30 Afrikanern erreicht Costa Adeje

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Flüchtlingskrise Kanaren: Mit insgesamt 30 Insassen aus verschiedenen Ländern südlich der Sahara erreichte heute wieder ein Boot die Südküste von Teneriffa. Entdeckt wurde die Patera um 07.10 Uhr an der Playa de Troya in Costa Adeje.

Laut Angaben des Roten Kreuzes stammen die Migranten (allesamt Männer) aus Guinea, dem Senegal und Mali. Sie wurden den zuständigen Behörden überstellt.

Migranten auf Gran Canaria positiv auf Covid-19 getestet

Dem aktuellen Bericht des hiesigen Gesundheitsministeriums zufolge seien auch von dem am Montag vor Gran Canaria abgefangenen Boot mit 28 Nordafrikanern wieder sechs Insassen positiv auf Covid-19 getestet worden.

Passend zum Thema:

 

Share.

Comments are closed.