Kanaren: Yacht mit 1,2 Tonnen Kokain abgefangen

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Erneuter Schlag gegen die Drogenmafia im Atlantik! Laut Bericht der kanarischen Polizeizentrale wurde erneut eine Drogenyacht mit 1,2 Tonnen Kokain auf dem Weg nach Europa abgefangen.

Gestoppt wurde die unter spanischer Flagge fahrende „Nergha“ am Mittwoch bei einem gemeinsamen Einsatz zwischen Zoll, Policía Nacional und Guardia Civil rund tausend Meilen (1.852 km) westlich der Kanaren und südlich der Azoren.

Fünf Festnahmen – Yacht nach Gran Canaria gebracht

Bei den fünf Insassen (drei Spanier, ein Portugiese und ein Brasilianer) darunter auch eine Frau klickten im Zuge der Operation die Handschellen. Die Yacht wird aktuell im Schlepptau in den Marinehafen von Las Palmas de Gran Canaria gebracht.

Share.

Comments are closed.