Kanaren: Rauchverbot und Maskenpflicht im Freien

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Da die SARS-Cov-2-Infektionen auf den Kanarischen Inseln in den letzten Wochen stark gestiegen sind, kündigte die autonome Regierung nun neue Corona-Regeln an.

Ab sofort ist das Rauchen im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu nicht im eigenen Haushalt lebenden Personen nicht eingehalten werden kann verboten. Dies teilte Regionalpräsident, Ángel Víctor Torres gestern auf Gran Canaria mit und kündigte noch weitere neue restriktive Maßnahmen an.

Diskotheken müssen schließen – Maskenpflicht im Freien angeordnet.

Da viele Infektionen bei Personen unter 30 Jahren gemeldet worden die mit dem Nachtleben zusammenhängen, müssen erst kürzlich geöffnete Diskotheken wieder schließen. Zudem wurde eine Maskenpflicht für Personen über sechs Jahren auf öffentlichen Straßen und in Außenbereichen sowie in geschlossenen Räumen für die öffentliche Nutzung angeordnet.

Aktuelle Corona-Fallzahlen

Mit mehr als 100 Neuinfektionen kletterte die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie nachgewiesenen Coronavirus-Erkrankungen auf den Kanaren gestern auf 3.212. Die Zahl der aktiven Infektionen liegt bei 638. Insgesamt 2.410 Personen gelten mittlerweile wieder als genesen und 164 Personen seien in Verbindung mit dem Virus verstorben.

Share.

Comments are closed.