Gran Canaria löst Teneriffa als COVID-19-Epizentrum ab

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf den Kanaren steigt seit einigen Wochen wieder stetig. Mit 273 neuen Fällen, davon 145 von Gran Canaria, ist die Zahl der derzeit aktiven Fälle gestern auf 2.136 geklettert.

Hiervon befinden sich 2.019 Personen in häuslicher Isolation und 117 Patienten in Krankenhäusern. 18 Erkrankte müssen intensivmedizinisch betreut werden.

Laut Bericht der Gesundheitsbehörden hat Gran Canaria (2.188) nun auch Teneriffa (2.022) als Insel mit den meisten akkumulierten Fällen abgelöst und zählt jetzt als Epizentrum der zweiten Infektionswelle im Archipel.

Die Zahl der inzwischen wieder als geheilt entlassenen Covid-19-Patienten wird mit 2.250 und die Zahl der Todesfälle mit 167 angegeben. Bislang seien auf allen Kanarischen Inseln 224.969 PCR-Tests durchgeführt worden.

Share.

Comments are closed.