Gran Canaria: Zwei Ertrunkene binnen 48 Stunden

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Und erneut hat der Atlantik ein Opfer gefordert. Dem Bericht des kanarischen Rettungsdienstes zufolge ertrank heute Morgen ein 80-Jähriger in den Gewässern der Gemeinde Agüimes auf Gran Canaria.

Ereignet habe sich der Vorfall um 08.18 Uhr an der Playa del Zoco Negro in Arinaga. Dort sei der Senior nach einem erlittenen Herzstillstand von weiteren Strandbesuchern bewusstlos im Wasser treibend entdeckt und an Land gebracht worden.

Trotz sofort am Strand eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen kam für den Mann jedoch jede Hilfe zu spät. Er konnte nicht mehr ins Leben zurückgeholt werden. Der Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Beteiligt an dem Einsatz waren neben der Besatzung des Krankenwagens auch Beamte der örtlichen Polizei sowie der Guardia Civil.

Dies ist bereits der zweite tödliche Badeunfall innerhalb nur 48 Stunden auf Gran Canaria. Erst am Montag ertrank ein Badegast im Alter von 69 Jahren am Strand von Meloneras.

Share.

Comments are closed.