Kanaren: Kroatische Yacht mit einer Tonne Koks gestoppt

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nach umfangreichen Untersuchungen, die bereits auf den vergangenen Februar zurückgehen, konnte vor den Kanarischen Inseln jetzt wieder eine Segelyacht mit einer Tonne Koks abgefangen werden.

Laut Bericht der Guardia Civil wurde die unter kroatischer Flagge fahrende Yacht am Mittwoch rund 88 Meilen westlich von La Palma in internationalen Gewässern gestoppt. Bei den drei Kroaten klickten im Zuge der Operation die Handschellen.

Im Anschluss daran wurde die „MAJIC“ in den Hafen von Tazacorte auf La Palma gebracht. Dort sei die Tonne Kokain verpackt in 980 Paketen dann entladen und die Drogenschmuggler der zuständigen Gerichtsbarkeit überstellt worden.

Share.

Comments are closed.