Corona-Krise: Schweiz stuft Kanaren als Risikogebiet ein

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Kanarischen Inseln haben die 10.000er-Marke gemeldeter Covid-19 Fälle durchbrochen. Laut Bericht hiesiger Gesundheitsbehörden liegt die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie gemeldeter Infektionen jetzt bei 10.411.

Hiervon sind aktuell 6.402 Fälle aktiv. Insgesamt 3.816 gelten wieder als genesen und konnten aus zuvor angeordneter Quarantäne entlassen werden. Die Zahl der in Verbindung mit dem Virus Verstorbenen wird mit 193 angegeben.

Eidgenossen setzen Kanaren auf Corona-Risikoliste

Aufgrund steigender Zahlen haben nun auch die Eidgenossen die Kanaren als Risikogebiet eingestuft und die Inselgruppe auf ihre „Schwarze Liste“ gesetzt. Bereits seit 8. August stand Spanien mit mehr als fünfzig weiteren Ländern auf dieser Liste. Dann kamen die Balearen und nun ab 14. September auch die Kanaren hinzu. Damit müssen Reiserückkehrer für 10 Tage in Quarantäne.

Share.

Comments are closed.