46 Vorstrafen: Autoknacker (50) auf Gran Canaria gefasst

Foto: Policia Nacional

Die Kanaren sind grundsätzlich ein sicheres Reiseziel, trotzdem sollte man sich wie überall auf der Welt – nicht leichtsinnig verhalten.

Dazu zählt auch, keine Wertgegenstände und Ausweispapiere in abgestellten Fahrzeugen zurücklassen. Aber genau dies haben jetzt wieder Urlauber auf Gran Canaria getan und wurden Opfer eines Einbruchsdiebstahls.

Dem Bericht der Policia Nacional zufolge wurde nach Anzeigen jetzt ein Mann ermittelt, der in zwei Fahrzeuge in der Gegend vom Roque Nublo eingebrochen war.

Seine geklauten Gegenstände verkaufte er dann in Second-Hand-Läden wo jetzt auch die Handschellen klickten. Für die Beamten war der Mann kein Unbekannter. Er ist bereits 46-mal einschlägig vorbestraft und wurde mit vier Haftbefehlen gesucht.

Auch wenn ein Aufenthalt nur von kurzer Dauer ist, sollten Wertgegenstände und Ausweispapiere nicht in abgestellten Fahrzeugen zurückgelassen werden.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*