+++ Kanaren: Flüchtlinge erreichten mit acht Ballen Haschisch erschöpft die Ferieninsel Lanzarote +++

Pinterest LinkedIn Tumblr +

+++ Flüchtlingskrise +++: Und erneut haben es am heutigen Freitag wieder zwei Boote mit Armutsmigranten aus Nordafrika an die Küste der spanischen Ferieninsel Lanzarote geschafft.

Polizeilichen Angaben zufolge wurde das erste Boot gegen etwa 02.50 Uhr am Strand des zur Gemeinde Yaiza gehörenden kleinen Fischerortes El Golfo und das andere gegen 04.30 Uhr an der Küste der Gemeinde Teguise (Famara) entdeckt.

Lust auf die zuständigen Behörden zu warten, hatten die Afrikaner aufgrund ihrer mitgeführten Fracht jedoch nicht. So erreichten in dem ersten Boot nicht nur die wenig später lokalisierten und festgenommen 14 Nordafrikaner, sondern auch noch acht Ballen Haschisch die Insel. Weiterhin wurde im Zuge der ersten Operation ein auf der Insel lebender Marokkaner festgenommen, der am Strand auf das Boot wartete. Mit den zwölf Personen aus dem zweiten Boot von denen sechs behaupten, Minderjährige zu sein, erreichten in den letzten fünf Tagen auf sieben Booten 116 Migranten die Inseln Lanzarote und Gran Canaria.

Share.

Comments are closed.