+++ Kanaren: Neue Woche, neue Flüchtlinge! Küstenwache fängt Migranten vor Lanzarote ab +++

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Steigende Flüchtlingszahlen aus Afrika: Nachdem erst am vergangenen Samstag ein Boot mit Wirtschaftsmigranten die Küste der Gemeinde Tuineje auf Fuerteventura erreichte, melden auch die Behörden auf Lanzarote wieder eine illegale Einreise aus Afrika.

Polizeilichen Angaben zufolge wurde am heutigen Montag wieder ein solches kleines Boot (Patera) mit Migranten vor Lanzarote abgefangen.

Entdeckt wurde das alte und klapprige Boot gegen 08.40 Uhr von einem Fischer an der Küste der zur Gemeinde Haría gehörende Ortschaft Órzola. Die Migranten wurden von einem Patrouillenboot der Küstenwache aufgenommen und im Hafen von Arrecife den zuständigen Behörden übergeben. Ersten Angaben zufolge soll es sich auch bei diesen 24 Wirtschaftsmigranten (allesamt Männer) wieder um Nordafrikaner handeln. Ob sich unter den Armutszuwanderern wieder Minderjährige befinden, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Mit dieser erneuten Patera erreichten in nur 22 Tagen insgesamt 17 dieser Boote die Kanarischen Inseln Lanzarote, Gran Canaria & Fuerteventura.

Share.

Comments are closed.