+++ Lanzarote, Gran Canaria & Fuerteventura! 19 Flüchtlingsboote in 24 Tagen gestrandet +++

0

Es hört nicht auf!  Und erneut haben es am gestrigen Mittwoch Armutsmigranten aus Afrika an die Küste der spanischen Ferieninsel Lanzarote geschafft.

Wie die zuständigen Behörden der Gemeinde Teguise mitteilen, wurde das Schlauchboot gegen 17.30 Uhr am Playa de Los Cocoteros entdeckt.

Lust auf die Behörden zu warten, hatten diese 21 illegalen Einwanderer jedoch nicht. Nachdem ihr Schlauchboot unbemerkt den Strand erreichte, suchten diese sofort das Weite. Durch ein großes Polizeiaufgebot konnten alle Insassen jedoch nur wenige Stunden später in unmittelbarer Nähe lokalisiert werden. Laut Angaben der Guardia Civil handelt es sch auch bei diesen 21 Migranten (allesamt Männer) wieder um Nordafrikaner. Da sich davon wieder acht als minderjährig ausgeben, wurden medizinische Altersfeststellungen veranlasst. Mit dieser erneuten Patera erreichten laut unseren Aufzeichnungen in diesem Monat bereits 17 Boote Lanzarote und je eines Gran Canaria und Fuerteventura.

  • Wie die Behörden auf Lanzarote soeben mitteilen, erreichte auch am heutigen Donnerstag wieder ein Boot mit 27 Migranten die Küste der Ferieninsel.

Share.

Comments are closed.