Aggressiver Passagier im Ferienflieger nach Gran Canaria sorgt für Polizeieinsatz

Symbolfoto

Und erneut sorgte ein Passagier an Bord einer Maschine der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair von Manchester nach Gran Canaria für einen Polizeieinsatz auf dem Flughafen der spanischen Ferieninsel.

Dem Bericht der Fluglotsen (@controladores) zufolge ereignete sich der Vorfall am vergangenen Samstag um 22.53 Uhr.

Polizei nahm Passagier auf Gran Canaria in Empfang.

Auch in diesem Fall wurde wegen eines aggressiven Passagiers an Bord des Urlaubsfliegers wieder die Polizei verständigt, die den Mann nach der Landung in Empfang genommen hat. Erst im vergangenen Monat sorgte eine handfeste Schlägerei unter zwei Passagieren an Bord einer nach London gestarteten Easyjet-Maschine für einen Polizeieinsatz am Flughafen von Gran Canaria. Nach etwas 30 Minuten entschieden die Piloten den Flug abzubrechen und kehrten zum Ausgangsflughafen zurück. Dort nahmen wartende Beamte der Guardia Civil die beiden Streithähne in Gewahrsam.

2 Kommentare

  1. Das muss streng bestraft werden, denn es gefährdet viele Menschenleben. Es sollte auch zu einem Mitflugverbot führen und in eine Internationale Sperrliste eingetragen werden.

  2. Wohltuend,wie gewisse Vorgänge hier beschrieben werden.In der deutschen Presse wären es nur mutmassliche Streithähne gewesen.Mir gefallen die Formulierungen hier deutlich besser als in D.Sie schreiben auch,in einem anderen Artikel von:illegalen,afrikanischen Armutsimmigraten.In D.sind das immer nur Schutzsuchende.Man kann es ja nun sehen,wie man will aber eine andere Formulierung tut dann auch schon mal gut.Weiter so.Ich informiere mich hier gerne

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*