Corona-Virus Kanaren: Drei Todesfälle und 171 Infizierte

34-Jährige im Universitätsklinikum auf Teneriffa verstorben

Archivfoto

Auf den Kanarischen Inseln hat es gestern den dritten Corona-Todesfall gegeben. Eine 34-Jährige mit schweren Vorerkrankungen sei kurz vor Mitternacht im Universitätsklinikum Nuestra Señora de la Candelaria (HUC) auf Teneriffa verstorben.

Erst am Montag meldeten die Gesundheitsbehörden einen Todesfall auf Teneriffa. Auch diese Frau mit onkologischen Vorerkrankungen verstarb auf der Intensivstation des Universitätskrankenhauses.

Der erste Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 auf den Kanaren ereignete sich am vergangenen Freitag (13.03) auf Gran Canaria. Hier verstarb eine 81-Jährige mit Vorerkrankungen im Hospital Doctor Negrín.

Dem aktuellen Bericht der Gesundheitsbehörden zufolge sind auf den Kanaren aktuell 171 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Das könnte Sie auch interessieren: