Covid-19 Kanaren: Fallzahlen steigen auf 1.725

89 Todesfälle und 192 Geheilte

Foto: BMI

Spanien ist in Europa eines der am schlimmsten von der Corona-Krise betroffenen Länder. Die Zahl der infizierten Menschen im Land ist inzwischen höher als in Italien.

Die Anzahl der am Coronavirus erkrankten Personen auf den Kanaren ist mit Stand gestern 20.00 Uhr auf 1.725 gestiegen. Das sind 81 mehr als am Vortag. 89 Personen mit Vorerkrankungen seien bislang an den Folgen einer Infektion verstorben und 192 Erkrankte gelten als geheilt.

  • Mit 1.122 Covid-19-Patienten ist Teneriffa gefolgt von Gran Canaria mit 444 Fällen am schwersten betroffen. Von La Palma wurden 67, aus Fuerteventura 23, von Lanzarote 61 aus La Gomera 7 und aus El Hierro ein Fall gemeldet.

Wichtige Hygieneregeln zum Schutz vor einer Virusinfektion.

  • regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  • Husten und Niesen in ein Papiertaschentuch oder die Armbeuge
  • kein Händeschütteln und keine Umarmungen zur Begrüßung
  • nicht mit den Händen ins Gesicht fassen
  • mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen halten
  • unbedingt Menschenmengen meiden

Video Galerie | News & Aktuelles von den Kanaren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*