Dichter Nebel auf Teneriffa macht Landungen unmöglich » 12 Flüge umgeleitet

Dichter Nebel behindert Flugverkehr am Nordflughafen: Auch am heutigen Sonntag verlief für viele Fluggäste mit Ziel Teneriffa Nord (Los Rodeos) die Landung wohl etwas anders, wie ursprünglich geplant.

Schuld daran war laut Angaben des spanischen Flughafenbetreibers Aena die schlechte Sicht, die eine Landung für bislang 12 Maschinen der Regionalfluggesellschaft Binter Canarias einfach unmöglich machte.

Maschinen zum Südflughafen und Gran Canaria umgeleitet.

Während einige der aus Saragossa, Madrid, Sevilla, La Gomera, Gran Canaria, La Palma, Málaga, El Hierro, Fuerteventura, Lanzarote und Barcelona kommenden Maschinen zum Südflughafen (Reina Sofia) und Gran Canaria umgeleitet wurden, kehrten andere zum Ausgangsflughafen zurück oder wurden gestrichen. Binter rief die Reisende aufgrund der Wetterfront dazu auf, sich über den Status der Flüge auf ihrem Twitter-Account (@BinterCanarias) zu erkundigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*