EIL: In Maspalomas auf Gran Canaria » Größter Schlag gegen Fälscher auf den Kanaren

Fotos: Policía Nacional

Wie die Polizeizentrale der Kanaren mitteilt, wurden in der touristischen Zone der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria jetzt mehr als 200.000 Plagiate (Elektronik und Mode) im Wert von rund 16 Millionen Euro beschlagnahmt und sieben Personen festgenommen.

Im Zuge der Ermittlungen fing die Policía Nacional einen aus Las Palmas kommenden Lkw mit gefälschten Elektronikprodukten ab und stellte zudem noch in einem Lager in Maspalomas zahlreiche Kisten mit Lautsprechern, Kopfhörern, Handytaschen, Handtaschen, Geldbörsen sowie Logos verschiedener Modemarken sicher.

Wert rund 16 Millionen Euro

Da dieses Lager auch gleichzeitig als Fälscherwerkstatt für Modemarken diente, fanden die Beamten dort neben zahlreichen Kisten gefälschter Modeartikel auch Drucker, eine Presse und Logos. Ebenfalls wurden zahlreiche Lieferscheine, Rechnungen und Bestellungen an Geschäfte auf Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote sichergestellt. Ersten Angaben zufolge hätten diese beschlagnahmten Artikel bei Echtheit einen wirtschaftlichen Wert von rund 16 Millionen Euro.

1 Kommentar zu "EIL: In Maspalomas auf Gran Canaria » Größter Schlag gegen Fälscher auf den Kanaren"

  1. Ganz tolle Wurst, die armen Teufel die für ihre Bosse fälschen und schuften mussten, buchtet man ein; und die „Hintermänner“ ❓

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*