Fast ertrunken: Touristin (65) auf Gran Canaria gerettet

Erfolgreiche Reanimation nach Herz-Kreislaufstillstand.

Archivfoto

Gran Canaria: Quasi in letzter Sekunde wurde am heutigen Nachmittag eine Urlauberin an einem Strand der Gemeinde Mogán vor dem Ertrinken gerettet.

Dem Bericht der Rettungsleitelle zufolge ereignete sich der Badeunfall um 14.55 Uhr am Playa de La Lajita. Dort wurde die Norwegerin bewusstlos aus dem Wasser geholt, der Notruf verständigt und sofort die Wiederbelebung eingeleitet.

Die Besatzung eines daraufhin am Strand eingetroffenen Rettungswagens übernahm die begonnene Wiederbelebung und brachte die 65-Jährige nach erfolgreicher Reanimation im kritischen Zustand in die Universitätsklinik nach Las Palmas.

Beteiligt an dem Einsatz waren neben dem Roten Kreuz auch Beamte der örtlichen Polizei sowie der Guardia Civil.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*