Fehlalarm: Notlandung auf Gran Canaria

Auf Flug von Teneriffa (TFN) nach Gran Canaria

Schreck für 72 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder auf einem morgendlichen Flug von Teneriffa Nord nach Gran Canaria.

Den Angaben der spanischen Regionalfluggesellschaft Binter Canarias zufolge musste am heutigen Morgen eine ihrer Maschinen aufgrund eines angezeigten technischen Problems vorrangig auf Gran Canaria landen.

Nach Feststellung des Vorfalls erklärten die Piloten gegenüber der Flugsicherung eine Luftnotlage, wodurch der Maschine absoluter Vorrang bei der Landung eingeräumt wurde.

Die ATR 72 landete ohne Komplikationen auf Gran Canaria, wo bereits routinemäßig alarmierte Feuerwehren am Rollfeld warteten. Bei einer Überprüfung der Maschine stellten Techniker dann fest, dass es sich um einen „Fehlalarm“ gehandelt habe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen