Fischer (64) auf Gran Canaria von Klippen gestürzt und schwer verletzt

@112canarias

Wie das Rote Kreuz auf Gran Canaria mitteilt, stürzte am gestrigen Nachmittag ein Fischer an der Küste der Gemeinde Arucas von den Klippen und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich der Unfall um 14.52 Uhr an den Klippen am Playa de Cebolla. Dort stürzte der 64-Jährige rund 15 Meter in die Tiefe.

Aufgrund des felsigen Küstengebietes waren die nur wenig später eingetroffenen Rettungskräfte auch in diesem Fall wieder auf Luftunterstützung angewiesen. Per Rettungshubschrauber wurde der Mann geborgen und nach einer Erstversorgung und Stabilisierung zum Heliport der Universitätsklinik nach Las Palmas geflogen. Ein dort wartender Krankenwagen brachte den Verletzten in die Notaufnahme.

Beteiligt an dem Einsatz waren neben der Besatzung des GES-Hubschraubers (Grupo de Emergencias y Seguridad) und dem Roten Kreuz auch die örtliche Polizei sowie Beamte der Guardia Civil.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*