Schon wieder! Auch für die Passagiere eines Inlandsfluges von Madrid auf die Ferieninsel Gran Canaria begann der Flug am gestrigen Mittwoch wohl etwas anders, wie ursprünglich geplant.

Schuld daran war ein technisches Problem an der Maschine der spanischen Billigfluggesellschaft Iberia Express, welches den Piloten nur kurz nach dem Start zwang, nach Madrid zurückzukehren.

Wieder sicher gelandet.

Nach nur etwa zwanzig Minuten setzte der Airbus wieder sicher auf dem Flughafen der spanischen Hauptstadt Madrid (Adolfo Suárez Barajas) auf. Während das Flugzeug daraufhin von Technikern überprüft wurde, konnten die Passagiere ihre Reise auf die Ferieninsel Gran Canaria mit einer Ersatzmaschine fortsetzen. Dies ist bereits der dritte derartige Vorfall innerhalb von nur elf Tagen bei Iberia Express.