Flughafen Fuerteventura: Zwei Albaner mit gefälschten Ausweisen aufgeflogen

Kampf gegen illegale Einwanderung: Immer wieder wird versucht, mit gestohlenen, gefälschten oder manipulierten Pässen verschiedener europäischer Staaten von den Kanaren per Flugzeug nach Mitteleuropa zu gelangen.

Wie die Policía Nacional am Flughafen von Fuerteventura mitteilt, klickten jetzt wieder bei zwei jungen Männern aus Albanien die Handschellen. Auch diesen beiden 19-Jährigen sollen versucht haben, mit gefälschten italienischen und griechischen Ausweisen einzuchecken, seien mit ihrem Vorhaben jedoch am Bodenpersonal der Airline gescheitert.

Reise endete auf dem Flughafen!

Diese nämlich zweifelten die Echtheit der vorgelegten Dokumente an und zogen die Polizei hinzu. Nur wenig später bestätigten die Beamten auch, dass es sich um gefälschte Ausweise handelt, und nahmen die beiden Albaner fest. Bei der Durchsuchung des Reisegepäcks fanden die Beamten dann auch die versteckten albanischen Pässe. Sie wurden der zuständigen Gerichtsbarkeit überstellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*