Nachdem erst im vergangenen Monat auf den Flughäfen von Gran Canaria und Fuerteventura elf Personen festgenommen wurden, die versuchten, mit gefälschten und manipulierten Ausweisen nach England und Irland zu gelangen, klickten jetzt auch auf dem Flughafen Teneriffa Süd die Handschellen.

Angaben der zuständigen Policia Nacional des Flughafens zufolge wurde auch aktuell wieder versucht, mit gefälschten Ausweisen aus Rumänien für einen Flug nach London einzuchecken.

Drei Personen aus dem Iran gestoppt.

Bei den Festgenommenen, dessen Reise nach einer Kontrolle auf dem Flughafen endete habe es sich um einen 54-jährigen Mann und zwei Frauen im Alter von 42 und 19 Jahren aus dem Iran gehandelt. Sie wurden der zuständigen Gerichtsbarkeit überstellt.