+++ Frau (†70) auf Gran Canaria ertrunken » Mann (60) auf Lanzarote aus dem Atlantik gerettet +++


+++ Frau (†70) auf Gran Canaria ertrunken » Mann (60) auf Lanzarote aus dem Atlantik gerettet +++

Und erneut hat der Atlantik ein Opfer gefordert: Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Gran Canaria mitteilt, ertrank am gestrigen Montag in der zur Gemeinde Mogán gehörenden Ortschaft Puerto Rico eine Urlauberin im Alter von 70 Jahren.

Ersten Angaben der Notrufzentrale (SUC) zufolge wurde die Frau gegen etwa 18.30 Uhr bewusstlos aus dem Pool eines Ferienresorts auf der Avenida de la Cornisa geholt, der Notruf verständigt und sofort erste Reanimationsversuche eingeleitet.

Alle Rettungsversuche erfolglos

Auch der nur kurz nach dem Notruf eingetroffenen Besatzung eines Rettungswagens gelang es trotz aller Bemühungen nicht, die 70-Jährige, die ersten Angaben zufolge während des Schwimmens einen Herzstillstand erlitt, zurück ins Leben zu holen. Mit diesem erneuten Badeunfall erhöht sich die Zahl der Ertrunkenen auf den Inseln in diesem Jahr bereits auf traurige 36 Personen.

Mann (60) auf Lanzarote vor dem Ertrinken gerettet

Auch in der Gemeinde Tías auf Lanzarote ereignete sich am gestrigen Montag wieder ein Badeunfall. Dort wurde gegen 13.40 Uhr am Playa de Matagorda in Puerto del Carmen ein 60-Jähriger aus dem Atlantik gerettet. Auch dieser Badegast erlitt beim Schwimmen einen Herzstillstand, konnte aber vom Rettungsdienst erfolgreich reanimiert werden.