Fuerteventura: Badeausflug endet tödlich » Mann (†50) ertrinkt vor Corralejo

Fuerteventura: Badeausflug endet tödlich » Mann (†50) ertrinkt vor Corralejo

Und erneut hat der Atlantik ein Opfer gefordert: Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Fuerteventura mitteilt, ertrank am gestrigen Montag an der Küste der Gemeinde La Oliva ein Urlauber im Alter von etwa 50 Jahren.

Angaben des Koordinierungszentrums (CECOES) zufolge wurde der Mann um 16.02 Uhr am Strand von Corralejo von der Strandaufsicht bewusstlos aus dem Wasser geholt, der Notruf verständigt und sofort erste Wiederbelebungsversuche eingeleitet.

Reanimierung bleibt erfolglos.

Auch trotz der Reanimation, die nur wenig später vom Rettungsdienst übernommen wurde, konnte der Mann, der dem Bericht des Roten Kreuzes zufolge während des Schwimmens einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitt, nicht mehr zurück ins Leben geholt werden. Mit diesem erneuten tödlichen Badeunfall ertranken in diesem Jahr bereits 22 Personen in kanarischen Gewässern. Vorsicht beim Baden im Atlantik!