Fuerteventura: Badegast (†50) stirbt nach Rettung aus dem Atlantik

Archivfoto

An einem Strand der Gemeinde Pájara auf Fuerteventura ist am gestrigen Nachmittag ein Mann gestorben, nachdem er aus dem Atlantik gerettet wurde.

Angaben der Rettungsleitstelle zufolge ereignete sich der Badeunfall um 17.23 Uhr am Playa del Viejo Rey in La Pared. Dort wurde der etwa 50-Jährige mit Anzeichen des Ertrinkens aus dem Wasser geholt und erlitt nach der Rettung einen Herz-Kreislauf-Stillstand.

Trotz aller Bemühungen der Ersthelfer und der nur wenig später am Strand eingetroffenen Notfallsanitäter gelang es nicht, den Mann wieder zurück ins Leben zu holen. Durch einen Notarzt konnte wenig später nur noch der Tod bestätigt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen