+++ Fuerteventura: Junge (7) in Swimmingpool einer Ferienvilla gestürzt » Rettung in letzter Sekunde +++

+++ Fuerteventura: Junge (7) in Swimmingpool einer Ferienvilla gestürzt » Rettung in letzter Sekunde +++

Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Fuerteventura mitteilt, stürzte am gestrigen Sonntag ein 7-Jähriger im Norden der Insel in einen Pool und wurde buchstäblich in letzter Sekunde vor dem Ertrinken gerettet.

Der Notruf über diesen Sturz in den Swimmingpool einer Ferienvilla in der zur Gemeinde La Oliva gehörenden Ortschaft Corralejo ging nach Angaben der Notrufzentrale (SUC) zufolge gegen etwa 19.00 Uhr im Rettungszentrum ein.

Erfolgreiche Wiederbelebung nach Herz-Kreislauf-Stillstand

Durch unmittelbar nach dem Notruf eingetroffene Rettungssanitäter konnte der 7-Jährige erfolgreich reanimiert und ins Krankenhaus gebracht werden. Etwas weniger Glück hatte am gestrigen Morgen ein Fischer im Alter von 51 Jahren auf Teneriffa. Der Mann wurde gegen 09.22 Uhr an der Küste von Teno leblos im Wasser treibend entdeckt und nur wenig später per Hubschrauber an Land gebracht. Trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte gelang es nicht, denn Mann zurück ins Leben zu holen.

[tabs]

[tab title=”Update:” icon=”iconic-info”]

Wie die Behörden soeben mitteilen, wurde der Junge noch am gestrigen Abend in die Uniklinik nach Las Palmas de Gran Canaria geflogen, wo er jedoch nur wenig später verstarb.[/tab]

[/tabs]