Gran Canaria: 54 Afrikaner auf Booten vor Maspalomas aufgegriffen

Aus Nordafrika sowie aus Ländern südlich der Sahara

Archivfoto

Flüchtlingskrise Kanaren: Und auch am gestrigen Abend erreichten wieder zwei Boote mit über 50 afrikanischen Migranten die Südküste von Gran Canaria.

Behördenangaben zufolge wurden die Boote gegen etwa 20.00 Uhr und 22.00 Uhr in den Gewässern vor Maspalomas geortet und abgefangen.

Die Seenotrettung nahm die illegalen Einwanderer daraufhin auf und brachte sie in den Hafen von Arguineguín. Bei den Insassen (allesamt Männer) handelt es sich um acht Nordafrikaner und 46 Personen aus Ländern südlich der Sahara.

Die letzten beiden Boote mit 82 Personen aus Ländern südlich der Sahara wurden erst am vergangenen Donnerstag vor Gran Canaria abgefangen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*