Gran Canaria: Auf Mallorca gesuchten Afrikaner am Flughafen gefasst

Symbolfoto/Kanarenmarkt

So hatte sich ein Afrikaner seine Landung auf dem Flughafen der spanischen Ferieninsel Gran Canaria mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wohl nicht vorgestellt.

Wie die zuständige Policia Nacional des Flughafens mitteilt, wurde jetzt ein 36-jähriger aus Mauretanien festgenommen, der wegen sexuellen Missbrauchs von einem Gericht der Gemeinde Inca auf Mallorca per Haftbefehl gesucht wurde.

Nach der Landung klickten die Handschellen!

Polizeilichen Angaben zufolge erfolgte die Festnahme des Mannes bei der Einreisekontrolle nach der Landung einer Maschine aus Noakchott. Dort stellten die Beamten bei der Abfrage der Personalien fest, dass der Mann zur Fahndung ausgeschrieben war, und nahmen ihn fest. Er wurde der zuständigen Gerichtsbarkeit überstellt.

2 Kommentare

  1. In Deutschland bekommen die Vergewaltiger mit einem Guten Anwalt 9 Monate auf Bewährung. Unser Rechtssystem ist nur noch Krank und das liegt an den Inteligen Politikern die mehr auf ihr Konto sehen als wofür sie bezahlt werden nämlich um uns zu schützen. Das macht keiner von ihnen….. Soe könnten ja ihre Diäten verlieren und müssten abnehmen

  2. Gut so! Genau wie die mutmaßlichen Vergewaltiger auf Mallorca sollten alle für mindestens 15 Jahre eingesperrt werden.
    Aber die lasche Deutsche Politik unter den Sozialdemokraten wird wohl für die Mitbürger eine schöne Lösung finden.Das GG lässt grüßen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*