+++ Gran Canaria: Deutscher (†52) vor Puerto Rico (Mogán) tot aus dem Atlantik geborgen +++

Archivfoto

Wie das Rote Kreuz auf Gran Canaria mitteilt, wurde am gestrigen Dienstag an der Küste der zur Gemeinde Mogán gehörenden Ortschaft Puerto Rico die Leiche eines Mannes aus dem Atlantik geholt.

Laut Angaben der Rettungsdienste (SUC) zufolge wurde die Leiche des voll bekleideten Mannes um 14.04 Uhr von der Besatzung eines Bootes etwa dreißig Meter vor der Küste entdeckt und an Land gebracht.

Nur wenig später konnte der Mann im Yachthafen anhand eines Ausweises, den er bei sich trug, von der Polizei als Deutscher identifiziert werden. Erste Hypothesen deuten darauf hin, dass der 52-Jährige versehentlich ins Meer gestürzt, dabei auf Felsen geschlagen und ertrunken sein könnte. Um jedoch die genaue Todesursache des Mannes, welcher einige Kopfverletzungen aufwies, feststellen zu können, wurde die Leiche ins Institut für Rechtsmedizin nach Las Palmas gebracht.