Sie wurden seit Samstag (24.11) von ihren Nachbarn in Vecindario auf Gran Canaria nicht mehr gesehen, nun ist es traurige Gewissheit. Das Residentenpaar aus Deutschland im Alter von 65 und 68 Jahren ist tot.

Die Leichen wurden am gestrigen Sonntag in ihrem Reihenhaus entdeckt. Bereits am Mittwoch verständigten Nachbarn die örtliche Polizei der Gemeinde in dieser Angelegenheit. Eine daraufhin eingetroffene Patrouille rückte jedoch wieder ab, da niemand die Tür öffnete.

Am gestrigen 1. Advent wurde die Polizei dann erneut verständigt. Diesmal teilte ein Nachbar mit, dass aus dem Haus des Paares ein unerträglicher Gestank strömt. Daraufhin stiegen zwei Beamte der Guardia Civil durch ein Fenster in das Haus ein und entdeckten die beiden Leichen im bereits fortgeschrittenen Zustand der Verwesung. Alles deutet darauf hin, dass erst der Mann, der an der Treppe gefunden wurde, aufgrund eines Gesundheitsproblems verstarb und später seine Frau, da diese wegen ihrer Bettlägerigkeit keine medizinische und Nahrungsmittelversorgung mehr erhielt. Um jedoch die genauen Todesursachen feststellen zu können, wurden die Leichen ins Institut für Rechtsmedizin nach Las Palmas gebracht.