Gran Canaria: Erneut Migranten-Boot vor Mogán abgefangen

Drittes Flüchtlingsboot innerhalb weniger Tage gelandet

Archivfoto

Und auch in den heutigen frühen Morgenstunden haben es wieder Armutsmigranten auf einem alten klapprigen Fischerboot bis an die Küste der spanischen Ferieninsel Gran Canaria geschafft.

Geortet wurde die Patera gegen 01.00 Uhr etwa zwei Meilen vor der Küste von Mogán. Ein daraufhin sofort aktiviertes Schiff der Seenotrettung lokalisierte das Boot nur wenig später, nahm die insgesamt acht Migranten auf und übergab diese im Hafen von Arguineguín der zuständigen Policia Nacional.

Aus welchem Teil Afrikas die Hilfesuchenden stammen, darüber liegen keine Informationen vor. Mit diesem erneuten Boot erreichten binnen vier Tagen wieder drei Flüchtlingsboote die Küsten von Gran Canaria und Lanzarote.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*