Gran Canaria: Facelifting am Strand von Maspalomas und Playa del Inglès

Ein Streit über ein Umweltschutzgutachten verhinderte das Austauschen seit Jahren!

Symbolfoto / Kanarenmarkt Online

Gran Canaria: Nach fünfjähriger Lagerung und Mietkosten von mehr als 120.000 Euro gab es nun grünes Licht für die neuen Kioske an den Stränden von Maspalomas und Playa del Inglès.

Dem Bericht der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana zufolge werden die Kioske ab Februar ausgetauscht. Zudem sollen noch rund drei Millionen Euro in die Hand genommen werden, um den Stränden ein neues „Facelifting“ zu verpassen.

Dazu zählen unter anderem die Renovierung der Toiletten, Liegen und Schirme sowie die Zugänglichkeit der öffentlichen Bereiche.

Das könnte Sie auch interessieren:

4 Kommentare

  1. die Belästigungen kann ich nicht bestätigen, ein freundliches nein reicht meist.
    Wir haben damit bisher gute Erfahrungen gemacht.Leider sind viele Urlauber nicht in der Lage deutlich und unmißverständlich aber freundlich nein zu sagen

  2. Maspalomas und playa the Ingles ist sehr schön mal am Abend, und zieht es allerdings mehr nach Puerto Rico und Mogan. Was sehr karakteristisch ist und sehr schöne Strände hat. Ein Spaziergang von maspalomas nach playa the Ingles ist echt schön aber die ganzen nackten Männer und Frauen muss ich nicht unbedingt haben. Sollten einen eigenen Strand bekommen wo man sich gegenseitig nicht über den Weg läuft. Sonst sollte man wissen wo man gut essen geht, denn die Speiseliste sind überall gleich. Sehr eintönig.
    Klima perfekt. Durch viele Sonnentage sind dort die Leute alle gut gelaunt und das überträgt sich auf die Urlauber.

  3. Playa de Ingles ist halt eine Touristenhochburg, gerade dort lassen sich die vielen Händler nieder. Die schönste und lebendigste Promenade ist Las Canteras, auch der abwechslungsreiche Strand ist für jung uns alt ein muss. Ein weiterer Vorteil, viele Einheimische und spanische Urlauber, es gibt kaum Strassenhändler und wenn sind diese nicht aufdringlich.

  4. Hy, bin Rentner und seit Jahren im Oktober und im Januar viele Wochen hier in Playa de Ingles und ich kann die Leute verstehen, daß sie weniger an den Strand gehen. Den es ist eine Belästigung am Strand und auf der Promenade von Händlern, Massage und Verkäufern. Man hat dort keine ruhige Minute, um die Sonne zu genießen. Die Polizei fährt zwar Streife, aber es passiert icht viel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*