Gran Canaria: Flüchtlingsboot erreicht die Westküste » Polizei sucht Insassen

Gran Canaria: Flüchtlingsboot erreicht die Westküste » Polizei sucht Insassen

Da sie kaum eine Chance haben, offiziell im Land und somit in Europa bleiben zu können, suchen Auswanderer aus Nordafrika nach ihrer Landung an den Küsten der Kanaren schnell das Weite.

Wie die zuständigen Behörden auf Gran Canaria mitteilen, wurde auch am vergangenen Donnerstag wieder solch ein verlassenes afrikanisches Fischerboot an der Westküste der Insel entdeckt.

Von den Insassen des Bootes, dass in den frühen Morgenstunden von einem Fischer am Playa del Roque in der Gemeinde La Aldea de San Nicolás gemeldet wurde, fehlte jedoch jede Spur. Lediglich ein paar am Strand verstreute Bekleidungsstücke fanden die nur wenig später eingetroffenen Beamten der Guardia Civil vor. Derzeit ist nicht bekannt, wie viele Personen auf diesem Boot illegal auf die Insel gekommen sind oder ob damit zudem noch Drogen transportiert wurden. Die zuständigen Behörden haben die Ermittlungen aufgenommen.