Gran Canaria: Frau nach 15-Meter-Sturz in Schlucht schwer verletzt

Foto: Wanderunfall auf Lanzarote

Auf Gran Canaria stürzte am gestrigen Samstag eine 35-jährige Wanderin in eine Schlucht und wurde dabei schwer verletzt.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich der Wanderunfall um 15.10 Uhr am Wasserfall im Barranco de Los Cernícalos in Telde. Dort sei die Frau aus einer Höhe von rund 15 Meter in die Tiefe gestürzt und habe sich schwere Verletzungen zugezogen.

Nur wenig später eingetroffene Rettungskräfte brachten die Verletzte nach einer Erstversorgung in die Uniklinik (Hospital Universitario de Gran Canaria Dr. Negrín) nach Las Palmas.

Ein weiterer Wanderunfall ereignete sich am gestrigen Mittag auf Lanzarote. Dort stürzte eine deutsche Wanderin auf einem Weg in der Gemeinde Haría und verletzte sich am Sprunggelenk. Sie wurde von Kräften der Feuerwehr aus Gelände geholt und Rettungssanitätern auf den Parkplatz Las Rositas übergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*