Gran Canaria: Grausiger Fund an der Ostküste » Wasserleiche im Atlantik entdeckt

Archivfoto

Tage alte Wasserleiche entdeckt: Wie die Behörden auf Gran Canaria mitteilen, wurde am gestrigen Mittwoch an der Küste der Gemeinde Telde eine männliche Leiche aus dem Atlantik geborgen.

Entdeckt wurde der leblose Körper des im Wasser treibenden Mannes am Nachmittag von einigen Fischern in den Gewässern des Kraftwerks Jinámar.

Nach der Bergung durch die Seenotrettung wurde der Leichnam ins Institut für Rechtsmedizin nach Las Palmas gebracht. Dort soll nun anhand einer Obduktion die Identität des Toten sowie die mögliche Todesursache geklärt werden. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Körper aufgrund des Zersetzungszustandes schon zwischen 10 und 15 Tagen im Wasser getrieben sein muss. Bei dem bislang noch unbekannten Mann soll es sich ersten Angaben zufolge um einen Afrikaner handeln. Die zuständige Policia Nacional hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*