Gran Canaria: Großes Flüchtlingsboot 2 Meilen vor Maspalomas abgefangen

Archivfoto

Und erneut wurde wieder ein altes klappriges Fischerboot mit afrikanischen Migranten an der Küste der spanischen Ferieninsel Gran Canaria abgefangen.

Entdeckt wurde die Patera laut Angaben des Roten Kreuzes in den heutigen frühen Morgenstunden gegen etwa 06.50 Uhr von der Guardia Civil rund zwei Meilen südwestlich von Maspalomas in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana.

Herkunftsland: Subsahara-Afrika

Die daraufhin verständigte Seenotrettung lokalisierte die Patera nur wenig später in den angegebenen Gewässern, nahm die illegalen Einwanderer auf und übergab diese gegen 08.15 Uhr im Hafen der zur Gemeinde Mogán gehörenden Ortschaft Arguineguín der zuständigen Policia Nacional. Bei den insgesamt 29 Insassen soll es sich um 24 Erwachsene und fünf Kinder aus Sub-Sahara-Gebieten handeln.

Kommentar hinterlassen zu "Gran Canaria: Großes Flüchtlingsboot 2 Meilen vor Maspalomas abgefangen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*