Home»Kurzmeldungen»+++ Gran Canaria: Hammerhai vor dem Strand von La Garita (Telde) sorgt zeitweise für Badeverbot +++

+++ Gran Canaria: Hammerhai vor dem Strand von La Garita (Telde) sorgt zeitweise für Badeverbot +++

Kein Grund zur Beunruhigung! Etwa 85 Arten von Haien und Rochen und bis zu 26 verschiedene Delfin- und Walarten sind in Kanarischen Gewässern vertreten.

12
Shares
Pinterest Google+

Aufgrund des Reichtums der Meeresfauna, den ausgezeichneten Wassertemperaturen und der Wassertiefe, ist der Kanarische Archipel für Meeresbewohner wie z. B. Haie, Rochen, Wale und Delfine der optimale Lebensraum.

Und während jedes Jahr Millionen Touristen an den Traumstränden der Inseln in der Sonne liegen, patrouillieren vor den Küsten die verschiedensten Haiarten wie Streifenhaie, Seidenhaie, Bullenhaie oder auch Hammerhaie.

Es kann daher auch schon einmal vorkommen, dass wie am vergangenen Freitag (29.06) ein Hai in der Nähe eines Strandes gesichtet wird. Bei dem Hai, der von Fischern nur ein paar Meilen vor dem Strand von La Garita (Telde) auf Gran Canaria entdeckt wurde, habe es sich um einen Hammerhai gehandelt. Zwar greifen diese Tiere in der Regel keine Menschen an, können aber wenn sie sich bedroht fühlen oder verletzte Tiere wahrnehmen, sehr gefährlich sein. Bis das Tier wieder in den Tiefen des Atlantiks verschwand, wurde am Strand jedoch die rote Flagge (Badeverbot) gehisst. Es sei nicht das erste Mal gewesen so Anwohner, dass ein Hai an diesem Strand gesichtet wurde.

Previous post

+++ Gran Canaria: Drogen im Intimbereich ins Gefängnis geschmuggelt • Acht Festnahmen +++

Next post

+++ Lanzarote! Horror-Crash auf der Ferieninsel • Ein Toter und ein Schwerverletzter +++