Aus noch unbekannter Ursache kam am heutigen Mittwoch ein Biker im Südosten Gran Canarias von der Fahrbahn ab und stützte mehrere Meter in die Schlucht von Tirajana.

Der Notruf über den Sturz des 38-Jährigen zwischen Juan Grande und Pozo Izquierdo ging Angaben des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge um 15.15 Uhr im Rettungszentrum ein.

Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Durch nur kurz nach dem Notruf eingetroffene medizinische Rettungskräfte wurde der Biker nach einer Erstversorgung und Stabilisierung mit mehreren unterschiedlichen Verletzungen in die Uniklinik (Hospital Universitario de Gran Canaria Dr. Negrín) nach Las Palmas gebracht. Die Guardia Civil hat die Unfallermittlungen aufgenommen.