Wie die Rettungsdienste auf Gran Canaria mitteilen, wurde in den heutigen frühen Morgenstunden an einem Strand der Gemeinde Telde eine männliche Leiche gefunden.

Entdeckt wurde der Körper des am Playa de Aguadulce im Wasser treibenden angezogenen Mannes laut Angaben des Koordinierungszentrums um 09.21 Uhr von einem Anwohner.

Die Besatzung eines daraufhin sofort aktivierten Rettungswagens traf nur wenig später am Strand ein, konnte jedoch nur noch den Tod bestätigen. Bei dem Toten, dessen Auto in unmittelbarer Nähe geparkt gefunden wurde, soll es sich um einen Mann im Alter zwischen 50 und 60 Jahren handeln. Um die genaue Todesursache feststellen zu können, wurde der Körper zur Autopsie ins Institut für Rechtsmedizin nach Las Palmas gebracht. Beteiligt an dem Einsatz waren neben dem Roten Kreuz auch die örtliche Polizei sowie die Policia Nacional.