Gran Canaria: Radfahrer aus Schweden stirbt nach Herzstillstand

Zwischen Playa del Cura und Taurito

Gran Canaria: Nach einem erlittenen Herzinfarkt auf der GC-500 in der Gemeinde Mogán ist am heutigen Sonntag ein 66-jähriger Radfahrer aus Schweden verstorben.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich der tragische Vorfall um 13.00 Uhr zwischen Playa del Cura und Taurito.

Alle Reanimationsmaßnahmen schlugen fehl.

Trotz aller Bemühungen der nur wenig später eingetroffenen Rettungskräfte gelang es nicht, den Mann wieder ins Leben zurückzuholen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Radfahrers feststellen.

Beteiligt an dem Einsatz waren neben der Besatzung eines Hubschraubers, dem Roten Kreuz und der Feuerwehr auch Beamte der örtlichen Polizei und der Guardia Civil.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen