Heli-Rettung auf Gran Canaria: Wanderin (25) nach Sturz per Helikopter geborgen

Foto: © 112canaria

Und auch am heutigen Sonntag musste in der Provinz Las Palmas wieder ein Rettungshubschrauber aufsteigen, um auf Gran Canaria eine verletzte Wanderin zu bergen.

Laut Angaben der Rettungskräfte ereignete sich der Unfall um 15.20 Uhr auf einem Weg im Barranco de Los Cernícalos in Telde. Dort stürzte die 25-Jährige und konnte ihre Wanderung aufgrund einer erlittenen Beinverletzung nicht mehr fortsetzen.

Aufgrund des recht unwegsamen Geländes waren die nur wenig später eingetroffenen Rettungskräfte auch in diesem Fall wieder auf Luftunterstützung angewiesen. Von der Besatzung eines Hubschraubers der GES (Grupo de Emergencias y Seguridad) wurde die junge Frau aus dem Gelände geholt und zum Heliport der Universitätsklinik nach in Las Palmas geflogen. Ein dort wartender Krankenwagen brachte die Verletzte in die Notaufnahme.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen