Heli-Rettung auf Lanzarote » Wanderin (58) nach Sturz per Helikopter geborgen

Erneuter Wanderunfall: Und auch am gestrigen Sonntag musste in der Provinz Las Palmas wieder ein Rettungshubschrauber aufsteigen, um in der Gemeinde Teguise auf Lanzarote eine verletzte Wanderin zu bergen.

Angaben der Rettungsdienste zufolge ereignete sich der Wanderunfall gegen 17.30 Uhr in Famara. Dort stürzte die 58-Jährige in der Nähe des „Casa del Agua“ und konnte ihre Wanderung wegen einer Verletzung am rechten Fuß nicht mehr fortsetzen.

«Wanderwege sind für Rettungskräfte oft schwer erreichbar.»

Aufgrund der Topografie waren die Rettungskräfte auch in diesem Fall wieder auf Luftunterstützung angewiesen. Per Heli wurde die Verletzte daraufhin aus dem Gelände geholt und zum Flughafen geflogen. Die Crew eines dort wartenden Krankenwagens brachte die Frau ins Hospital Molina Orosa.

Kommentar hinterlassen zu "Heli-Rettung auf Lanzarote » Wanderin (58) nach Sturz per Helikopter geborgen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*