In den Atlantik gestürzt: Fischer (93) auf Teneriffa gerettet

an der Küste von Punta Brava

In den Gewässern der Gemeinde Puerto de la Cruz auf Teneriffa wurde am gestrigen Vormittag ein Fischer im Alter von 93 Jahren aus dem Atlantik gerettet.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge stürzte der Mann um 10.23 Uhr an der Küste des kleinen Fischerdorfes Punta Brava ins Wasser.

Ein Hubschrauber ortete den Fischer, der von einem Feuerwehrmann bereits über Wasser gehalten wurde nur wenig später und holte ihn per Winde aus dem Atlantik.

Bei dem Sturz zog sich der Mann eine mittelschwere Kopfverletzung zu und wurde nach einer Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Video Galerie | News & Aktuelles von den Kanaren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*