+++ Kanaren: 1527 Erdbeben (bis Stärke 3,9) im Jahr 2018 registriert +++

Da die Vulkane der Kanarischen Inseln teilweise immer noch aktiv sind, werden fast schon täglich Beben in verschiedenen Größenordnungen gemessen.

So zeichneten die hochempfindlichen Messgeräte des spanischen Institut Geográfico Nacional im gesamten vergangenen Jahr wieder 1527 Erdstöße mit Magnituden zwischen 1,5 und 3,9 auf der Richterskala im Kanarischen Archipel auf.

Kein Erdbeben über Stärke 4.

Laut Angaben der Seismologen des (IGN) zufolge wurden mit insgesamt 1.180 Erdstößen auf und im Atlantik vor Teneriffa gefolgt von La Palma mit 121 sowie El Hierro mit 108 die meisten seismischen Aktivitäten gemessen. Die verbleibenden 118 leichten Beben verteilen im Atlantik vor Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote.

[tabs]

[tab title=”© Instituto Geográfico Nacional” icon=”icon-entypo-info”][/tab]

[/tabs]