Kanaren: Auf Gran Canaria und Fuerteventura » Haie an Stränden gesichtet

@AytoLaOliva

Aufgrund des Reichtums der Meeresfauna, den ausgezeichneten Wassertemperaturen und der Wassertiefe, ist der Kanarische Archipel für Meeresbewohner der optimale Lebensraum. «Etwa 85 Arten von Haien und Rochen und bis zu 26 verschiedene Delfin- und Walarten sind in Kanarischen Gewässern vertreten.»

Und während jedes Jahr Millionen Touristen an den Traumstränden der Inseln in der Sonne liegen, patrouillieren vor den Küsten die verschiedensten Haiarten wie Streifenhaie, Seidenhaie, Makohaie, Bullenhaie oder auch Hammerhaie.

Es kann daher auch vorkommen, dass Haie in der Nähe von Stränden gesichtet werden wie am vergangenen Samstag an der Küste der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria. Dort entdeckten Taucher im Badebereich des Strandes Pasito Blanco drei Makohaie. Nur 24 Stunden später wurden dann am Strand Corralejo Viejo in der Gemeinde La Oliva auf Fuerteventura einige Hundshaie gesichtet. Obwohl diese Tiere für Menschen ungefährlich sind, wurde der Strand als vorbeugende Maßnahme kurzzeitig gesperrt.

Nachrichten als Video