Kanaren: Boot mit 48 Afrikanern vor Teneriffa abgefangen

Herkunftsland: Subsahara-Afrika

Archivfoto

Flüchtlingskrise Kanaren: Zu den in diesem Jahr auf den Inseln schon gelandeten 26 Booten gesellte sich am heutigen Donnerstag auf Teneriffa noch ein weiteres dazu.

Die Patera wurde bereits seit gestern in den Gewässern gesucht und am heutigen Mittag von einem Flugzeug der Küstenwache rund vier Meilen vor La Tejita gesichtet.

Ein Boot der Seenotrettung nahm die 48 illegalen Einwanderer daraufhin auf und brachte sie in den Hafen von Los Cristianos. Bei den Insassen handelt es sich wieder um Personen aus Ländern südlich der Sahara.

Mit dieser erneuten Ankunft erreichten im Jahr 2020 schon 881 Migranten auf 27 Booten die Küsten von Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura.

Das könnte Sie auch interessieren:

1 Kommentar

  1. Es würde mich interessieren wie die Kanarische Regierung mit den Bootsinsassen umgeht. Festland, Rückführung, Aufenthaltserlaubnis ??

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*