Kanaren (Europa) nicht erreicht! Boot mit Schwarzafrikanern abgefangen

Kanaren (Europa) nicht erreicht! Boot mit Schwarzafrikanern abgefangen

Flüchtlingskrise: Bereits seit vielen Jahren versuchen immer wieder junge Afrikaner, auf kaum seetauglichen Booten die Küsten der Kanaren und somit Europa zu erreichen.

Erst im vergangenen Jahr erreichten auf diese Art und Weise insgesamt 1307 Armutsmigranten auf 65 Booten die Inseln Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa und Fuerteventura.

Lokalisiert, gestoppt und zurückgebracht!

Ein anderes Ende wie ursprünglich erhofft, fand in der Nacht zum vergangenen Montag (20.05) die Reise von dutzenden Schwarzafrikanern, die versuchten, auf einem großen klapprigen Fischerboot die Küsten der Kanaren zu erreichen. Die Patera der Auswanderer wurde von einem mauretanischen Patrouillenboot an der Küste von Nouadhibou lokalisiert, gestoppt und die Insassen wieder zurück an Land gebracht. Sie wurden festgenommen und werden nun in ihre jeweiligen Länder abgeschoben.